19.09.2019 Caritas bittet um Spenden – „Hier und jetzt helfen“ - Caritas-Sammlung 2019

Vom 21. bis 29. September 2019 bittet die Caritas Baden-Württemberg die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung für benachteiligte Menschen. Die landesweite Sammelwoche steht unter dem Leitwort „Hier und jetzt helfen“. In unserem reichen Land leben viele Menschen heute an der Armutsgrenze – oft im Verborgenen. Die Caritas unterstützt mit ihren vielfältigen Angeboten die Nöte dieser Menschen. Um konkret helfen zu können, ist die Caritas aber auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Denn nicht alle ihre Angebote können über Pflegesätze oder Projektmittel bezahlt oder aufrechterhalten werden. Die Einnahmen aus der Caritas-Sammlung fließen direkt in Hilfsangebote, Projekte und Aktionen für Menschen in Not. Ein Drittel jeder Spende erhält unser Caritasverband für Projekte, ein Drittel geht an die örtliche Kirchengemeinde und ein Drittel bekommt der Diözesan Caritasverband Freiburg, um Projekte in der Erzdiözese Freiburg zu finanzieren.

Zur Eröffnung der diesjährigen Caritaswoche feiert die Seelsorgeeinheit Aachtal in der Pfarrkirche Bohlingen am Sonntag, 22.9.19 um 10.30 Uhr einen Caritasgottesdienst, der von Mitarbeiterinnen der Sozialen Dienste mitgestaltet wird. Im Zentrum des Gottesdienstes steht das Thema „Dienst am Nächsten“ in Verbindung mit einer punktuellen Vorstellung der Caritasangebote. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich über die Einrichtungen und Dienste des Caritasverbandes ausführlicher zu informieren. In Singen findet ebenfalls am Sonntag, 22.9.19 um 9 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche ein Caritasgottesdienst mit der Band „Um Himmels Willen“ statt.

04.09.2019 KLARO schnuppert Höhenluft

Viele neue Informationen und eine abenteuerliche Höhenfahrt konnten alle Interessierten im Zuge des KLARO Programms am vergangenen Mittwoch erleben. Stefan Tröndle und Stefan Deinert von der Freiwilligen Feuerwehr Singen luden zum Rundgang in das Feuerwehrhaus ein. Jetzt kennen alle den Verlauf von der Brandmeldung bis zum Ausrücken der Freiwilligen Feuerwehr, haben eine Ausrüstung probegetragen und sind um die Erfahrung reicher, wie schwer an einer vollständigen Ausrüstung mit Spritze und Schlauch zu tragen ist. Auch Sondereinheiten, wie die Bergrettung oder auch der Gefahrstoffzug wurden vorgestellt. Der Höhepunkt aber war das Hubrettungsfahrzeug mit einer Drehleiter und Korb. Wer mutig genug war, durfte Höhenluft schnuppern und konnte die tolle Aussicht über die abendliche Stadt genießen. Ein herzliches Dankeschön für dieses unvergessliche Erlebnis. (Foto: Margot Leder)

Merh zum Projekt KLARO finden Sie unter www.klaro-caritas.de und auf facebook unter https://de-de.facebook.com/klaro.caritas.

 

 

02.09.2019 Zweite Hilfe inklusive zu Gast im BGW-Forum in Hamburg

Unser Projekt Zweite Hilfe inklusive in Hamburg

Eine spannende Reise erlebten die Mitglieder der Projektgruppe des kostenlosen Besuchs- und Begleitdienstes im Krankenhaus von und für Menschen mit Behinderung. Dieser innovative Dienst arbeitet eng mit dem Gesundheitsverbund des Landkreises Konstanz (GLKN), insbesondere mit dem Hegau-Bodensee-Klinikum in Singen und den umliegenden Kliniken zusammen. Jetzt wurden die inklusiven Ehrenamtlichen als Referent*innen zum BGW-Forum eingeladen. Hier beim Kongress der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege berichteten sie von ihrem Projekt. Vormittags wurde zu den Fragen berichtet, wie kann ein inklusives Krankenhaus aussehen und was braucht es dazu? Welche Barrieren gilt es abzubauen? Wozu bauen wir ein regionales Netzwerk auf und wer unterstützt unseren Beratungs- und Besuchsdienst? und nachmittags wurde es dann praktisch im Workshop "Händel my Handicap".
Auf dem Foto sehen Sie von links nach rechts:
Karin Böhler, Martina Specht, Dagmar Hanssler, Marc Nowak, Martina Kaiser, Vanessa Margraf, Florian Neumann, Lea Heim, Nicole Striemann, Christine Bauer, Hubert Frengele, Franz Götz, Marco Haselbeck, Petra Schäfer-Lächele.

 

 

29.08.2019 Der gute Geist: Margrit Brinkmann arbeitet als ehrenamtliche Betreuerin für den Betreuungsverein

Menschen, die von einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung betroffen sind, können ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbstverantwortlich regeln. Damit sie selbstbestimmt leben können, wird ihnen ein gesetzlicher Vertreter zur Seite gestellt.Im Caritasverband Singen-Hegau arbeitet Frau Brinkmann als ehrenamtliche Betreuerin für den Betreuungsverein. Ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement! ( Foto:Christel Rossner, Südkurier)

>Hier geht's zum Artikel Südkurier online

 

02.08.2019 Eis für alle zum Ferienstart in St. Pirmin

Mit einer tollen Überraschung starten die Mitarbeitenden von der Werkstatt St. Pirmin nun zufrieden in die Betriebsferien! Frau Gerhäuser, die Mutter von Adrian Muretta (siehe Foto) spendierte am letzten Arbeitstag einen Eiswagen. Hier durften sich alle ihr Lieblingseis bestellen. So kann man freudig in die Ferien starten. Ein herzliches Dankeschön an Frau Gerhäuser für diese super Idee!

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt-online

 

01.08.2019 Regio TV sendet Beitrag zum Projekt Zweite Hilfe inklusive im Hegau-Bodensee-Klinikum

Menschen mit Behinderung fordern Kliniken heraus - unter diesem Titel hat Regio TV einen Beitrag über das Projekt Zweite Hilfe inklusive gesendet. Die Caritas Singen-Hegau hat zusammen mit dem Gesundheitsverbund im Landkreis Kostanz das Projekt initiert. Darin bieten wir einen ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst für Menschen mit Behinderung an, die ins Krankenhaus müssen. Ein Krankenhausaufenthalt stellt für Menschen mit Behinderung, Ärzte und das Pflegepersonal eine außergewöhliche Belastung dar. Lilian Ben Amor hat für Regio TV einen Tag lang unter Mitwirkung von den Ehrenamtlichen  -Ehepaar Westermann, Martina Specht, Hubert Frengele und den zwei "Patienten" Ursula Fahr und Marco Haselbeck, sowie dem Pflegepersonal Schweser Valeria und Dr. Zorn -  im Singener Krankenhaus gedreht. Heraus kam ein ansprechender und informativer Film über das Projekt zweite Hilfe inklusive.

> Hier geht's zum Beitrag von Regio TV

31.07.2019 Neue Trainingsanzüge für die Fußballmannschaft der Werkstätte St. Pirmin

Der Filialleiter von Ernst &König, Rüdiger Boss, übergab die neuen Trainingsanzüge an die Spieler der Mannschaft des FC St. Pirmin. Die Freude ist riesig: nun können sich die Kicker beim nächsten Turnier, das im September ansteht, im einheitlichen Sportdress präsentieren. Vielen Dank an das Autohaus Ford Ernst &König für diese tolle Unterstützung! Voller Stolz zeigen die Spieler ihren Pokal vom letzten Turnier in Markdorf, bei dem die Mannschaft den zweiten Platz erreichte. Mit diesem Erfolg und den neuen Trainingsanzügen können sie hoch motiviert in die neue Saison starten. Auf dem Foto zu sehen: Trainer Eckehard Kaufmann, Maximilian Kreibich, Stefan Gasser, David Albiker, Rüdiger Boss von Ernst & König, Marc Arnold und Werkstattleiter Jochen Roth.

22.07.2019 Feierliche Eröffnung des Hospiz Horizont

Mit einer feierlichen Einweihung wurde am 20. Juli 2019 die Eröffnung des Hospiz- und Palliativzentrums Horizont gefeiert. Der Caritasverband Singen-Hegau und die Diakonischen Werke als Träger der Horizont gemeinnützigen GmbH präsentierten an diesem Tag vielen Förderern, Kooperationspartnern und Interessierten die neuen Räumlichkeiten , stellten die verschiedenen Dienste vor und beantworteten viele Fragen. Es war ein tolles Fest! Wir haben uns sehr über die vielen Begegnungen, Gespräche und positiven Rückmeldungen gefreut. Im September werden die ersten Hospizgäste die Zimmer beziehen. Die verbleibende Zeit bis dahin wird genutzt, um die letzten Baustellen abzuschließen, so dass im September alles bezugsfertig ist. (Foto: Singener Wochenblatt, O. Fiedler)

>Hier geht's zum Artikel Südkurier online     >Hier geht's zum Artikel Wochenblatt-online   >Bildergalerie Singener Wochenblatt

18.07.2019 Caritas Singen-Hegau sucht neue Wohnformen

Innovatives und modernes Wohnen für Menschen mit Behinderung – ein Projektteam der Caritas Singen-Hegau sucht seit einiger Zeit neue Möglichkeiten auch für Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf. In Gottmadingen sind wir auf eine interessante Initiative gestoßen. Die Gemeinde stellt hier einen transparenten Bürger- Beteiligungsprozess auf die Beine. Zusammen mit allen Interessierten überlegt sie, wie das Areal um die alte Eichendorffschule, die 2021 abgerissen wird, in ein paar Jahren aussehen kann und soll.
Wohnraum für alle - im Sinne eines Mehrgenerationenareals kam immer wieder in der Bürgerwerkstatt zur Sprache. Als Caritas Singen-Hegau können wir uns gut vorstellen, hier mitzuwirken und zum Beispiel Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderung zu integrieren. So nehmen wir regelmäßig an den Bürgerwerkstätten teil, um am „Rattenäcker“ am Ball zu bleiben.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt-online

17.07.2019 Missio-Truck macht Halt in Singen und informiert über "Menschen auf der Flucht"

Auf dem Heinrich-Weber-Platz ging es drei Tage lang um das Thema Flüchtlinge und Fluchtursachen. Auf Einladung der Caritas Singen-Hegau und der Singener Kriminalprävention (SKP), machte der Missio-Truck mit der Ausstellung "Menschen auf der Flucht" Station in Singen. Die Organisatoren vom Caritasverband Singen-Hegau und der Stadt Singen freuten sich über die gute Resonanz (Foto: Stadt Singen).

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt-online

10.07.2019 25 Jahre Werkstätte St. Michael

Am 10. Juli 2019 haben wir mit einem Gottesdienst das 25 jährige Jubiläum der Werkstätte St. Michael gefeiert. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren auch Angehörige, Freunde und Kunden der Werkstatt, wie auch der Ortsvorsteher und der Bürgermeister von Stockach anwesend. Den Gottesdienst leitete  Pfarrer Michael Lienhard mit großartiger Unterstützung des Chores aus St. Michael und vielen weiteren Beiträgen der Mitarbeitenden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum!

04.07.2019 TOP10 spendet Erlös aus der inklusiven Veranstaltung "come together-dance together" an die Caritas Singen-Hegau

Die Caritas Singen-Hegau freut sich über den Erlös aus der gemeinsamen inklusiven Veranstaltung „come together-dance together, den das TOP10 nun übergeben hat. Die Spende in Höhe von 4.500 Euro umfasst den Erlös aus Bewirtung und Tombola, sowie den Verdienst der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des TOP 10, die an diesem Tag ehrenamtlich gearbeitet haben. Auch 2020 wird das fröhliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung wieder in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Singen-Hegau und dem TOP10 stattfinden. Auf dem Foto von links nach rechts sind zu sehen: Dominik Dilger, Manuel Zielesny, Martina Kaiser, Ralph Schlusemann, Wolfgang Heintschel, Sören Böhler, Dirk Bamberger.  Sonja Altenburger und Sabrina Hämmer halten freudig den Scheck in den Händen.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt-online

25.06.2019 Schulungsreihe für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Was tun bei einer drohenden Abschiebung?

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Diakonischen Werk einen Vortrag mit dem Thema: "Was tun bei einer drohenden Abschiebung?". Der Info-Abend findet statt am Freitag, 5. Juli 2019,  um 18:00 Uhr im Haus der Diakonie, Teggingerstr. 16, in Radolfzell. Eine Ablehnung im Asylverfahren wirft viele Fragen auf.  Soll gegen den Bescheid geklagt werden? Innerhalb welcher Zeit ist dies möglich? Wie kann ein Rechtsbeistand bezahlt werden? Diese und weitere Fragen werden beantwortet und erörtert. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird bis zum 4.7.2019 unter Miglena Abrasheva, Telefon 07731-96970-211 oder abrasheva(at)caritas-singen-hegau.de gebeten.  

>Nähere Informationen gibt's hier

25.06.2019 Zum 7. Mal am Singener Stadtfest mit dabei

Vom 28.-30. Juni 2019 wird die Singener Innenstadt zur Festmeile. Das Stadtfest in Singen zieht jedes Jahr viele Besucher in seinen Bann. Auch die Caritas Singen-Hegau betreibt an der Heimatbühne in der August-Ruf-Str. wieder einen Getränkestand. Über 100 Menschen mit und ohne Behinderung engagieren sich diese drei Tage vor und hinter dem Getränkestand, um unsere Offenheit und Herzlichkeit zu zeigen. Dafür haben wir 2017 auch den Integrationspreis des Landkreises Konstanz für das Projekt "Stadtfest - ein inklusives, lebendiges Miteinander" in der Kategorie Freizeit gewonnen. Unsere Pirmin Band "St. Primins Lonely HeartsClub Band" wird am Samstag, 29. Juni, um 12:00 Uhr mit ihrem Auftritt für beste Unterhaltung auf der Heimatbühne sorgen.

Wir freuen uns heute schon auf viele Gäste an unserem Stand - kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns fröhlich gelebte Inklusion.

 >Hier geht's zum Artikel im Südkurier 27.06.2019   >Hier geht's zum Artikel Wochenblatt online 27.06.2019    >Hier geht's zum Artikel im Südkurier 

18.05.2019 Jubiläumsfest 10 Jahre Tafel Engen

Armut lindern, Soilidarität zeigen und Teilhabe ermöglichen. Unter diesem Motto feierte die Tafel in Engen mit einem bunten Fest ihr 10jägriges Jubiläum. Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Thomas Fürst, wurden 24 Ehrenamtliche durch Wolfgang Heintschel und Udo Engelhard für ihr langjähriges Engagement geehrt. Einige arbeiten schon seit Beginn der Öffnung des Tafelladens in Engen mit. Ein herzliches Dankeschön für so große und langjährige Einsatzbereitschaft !

Hier geht's zum Bericht Wochenblatt>   Hier geht's zum Artikel Südkurier>

14.05.2019 10 Jahre Tafel Engen - Herzliche Einladung zum Mitfeiern

Armut lindern, Solidarität zeigen und Teilhabe ermöglichen. Getreu diesem Leitgedanken feiert die Tafel Engen am Samstag, 18. Mai 2019 ihr 10 jähriges Jubiläum im Tafelladen, Schillerstr. 10a. Seit 10 Jahren unterstützt das Gemeinschaftsprojekt des Caritasverbandes Singen-Hegau und der Singener Tafel e.V. viele Menschen in Engen und Umgebung mit günstigen Lebensmitteln. Zum 10 jährigen Jubiläum möchten wir  Danke sagen, Vorurteile und Berührungsängste abbauen, Menschen mit Armut in den Sozialraum integrieren und weitere Menschen für die Idee der Tafel Engen und den Caritasverband Singen-Hegau gewinnen.

Herzliche Einladung an alle von 14:00 bis 17:00 Uhr mitzufeiern. Kommen Sie vorbei - für Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke ist gesorgt.

08.05.2019 2. Gesundheitstag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zum zweiten Mal veranstaltete die Caritas Singen-Hegau einen Gesundheitstag im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Unter der Leitung von Brigitte Ossege-Eckert und einem Team der AOK, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbands Singen-Hegau und des Elisabethenvereins an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Auf dem Programm standen unterschiedliche Gruppenangebote zum Thema "Bewegung und Achtsamkeit". So konnten die Teilnehmer Einblicke in Faszientraining, Ausgleichsgymnastik, Achtamkeitstraining und Tipps zum Walken gewinnen. Weitere Stationen waren der Marktplatz mit einem Balance-Check, einem Sinnesparcours und einem Antioxidantientest. Ein  Vortrag über "Unser Immunsystem - wie halte ich mich fit", rundete das Angebot ab. Im Bild eine Gruppe beim Faszientraining.

05.05.2019 FC St. Pirmin mit Torwandschießen auf der Leistungsschau

Im Rahmen der Leistungsschau am Sonntag, 05. Mai 2019, präsentierten einige Spieler aus der Fußballmannschaft des FC St. Pirmin mit ihrem Trainer Eckhard Kaufmann ein Torwandschießen. Besucher konnten sich im Ford-Autohaus Ernst&König an der Torwand, die extra in der Werkstatt St. Pirmin gebaut wurde, messen. Jeder Treffer ein Gewinn! Viele versuchten ihr Können. Rüdiger Boss vom Autohaus Ernst&König und unsere Spieler Marc Arnold, Alexandre Santos Guimares und der Trainer Eckhard Kaufmann freuten sich, dass das Torwandschießen gut angenommen wurde.

21.04.2019 Team "Zweite Hilfe inklusive" spendet für Kerzenständer für Krankenhauskapelle

Das Team "Zweite Hilfe inklusive" hat für die neu renovierte Krankenhauskapelle des Klinikums Singen 500 Euro für den Kerzenständer gespendet.

Hier geht's zum Artikel Wochenblatt online

 

08.04.2019 Spendenübergabe für Neubau Tat-Ort

Das Bläserenseble aus Binningen spendet für den Innenbereich der neuen Werkstatt Tat-Ort 650 Euro. Einige Mitglieder der Musiktruppe überreichten die Spende nach einem Rundgang durch die Räumlichkeiten von St. Pirmin. Sie erhielten einen Eindruck von den Arbeitsabläufen in der Werkstatt und lernten die Mitarbeitenden kennen. Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende für unseren Neubau. Herzlichen Dank den Spendern aus Binningen, die die Menschen im Ort mit ihrer Musik und nun uns mit der Spende beschenken.

29.03.2019 Richtfest am neuen Tat-Ort

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Caritasverband Singen-Hegau mit den beteiligten Handwerkern und einer kleinen Runde aus geladenen Gästen das Richtfest für die neue Werkstatt. Die Größe und die Dimension der Räumlichkeiten sind nun gut zu erahnen. Wir freuen uns auf den letzten Bauabschnitt – Ende des Jahres ist die Fertigstellung geplant. Der zweite Höhepunkt an diesem sonnigen Nachmittag war die Namenspräsentation der neuen Werkstatt.  Alle warteten gespannt, bis ein Team aus Werkstattrat und Fachkräften den gut gehüteten Namen präsentierten: Tat-Ort. In und am Tat-Ort wird in Zukunft tatkräftig und gut gearbeitet. Mit dem neuen Namen spiegeln wir die notwendigen Anforderungen an Barrierefreiheit und die neue Ausrichtung der Werkstatt wider. Hier sollen sich die Mitarbeitenden in einem modernen Gebäude wohlfühlen, ihre verschiedenen Talente einbringen und sich in den Sozialraum hin öffnen. Der Tat-Ort wird ein Ort der Inklusion - offen, modern, zukunftsorientiert – für Jede und Jeden.

Hier geht's zum Wochenblatt-online-Artikel>       Hier geht's zum Südkurier-Artikel>

03.03.2019 Caritas Team kümmert sich um das leibliche Wohl der Besucher bei den Abenteuterland-Gottesdiensten

Der Abenteuerland-Gottesdienst im Februar in der Liebfrauenkirche war wieder einmal ein tolles Fest für die Kinder. Die Caritas-Catering-Gruppe bot bei herrlichem Sonnenschein Kaffee, Tee, und Hefezopf im Gemeindehaus und auf dem Kirchplatz an. Der nächste Kindergottesdienst startet am 24. März 2019 um 10 Uhr mit der Spielstraße und wieder mit dem „Kaffee-Tee-und Zopf-Check-In“ im Gemeindehaus. Um 10.30 Uhr findet im Anschluss der Gottesdienst in der Kirche statt. Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.

14.02.2019 Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Einsatzkräfte beim Familienunterstützenden Dienst (FuD)

Familien, die ihre jungen oder bereits erwachsenen Angehörigen mit  Behinderung zu Hause versorgen und pflegen, sind im Alltag besonders herausgefordert. Zur Unterstützung gibt es den Familienunterstützenden Dienst der Caritas Singen-Hegau. Im Qualifizierungskurs, unter der Leitung von Andrea Klement-Schumacher, wurden die neuen ehrenamtlichen Einsatzkräfte für diesen wertvollen Dienst geschult.

Hier gibt es weitere Informationen>    Hier geht es zum Südkurier-Artikel>  Hier geht es zum Wochenblatt-Artikel>

07.02.2019 Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Betreuer*innen

Der Caritas-Betreuungsverein sucht Menschen, die eine abwechslungsreiche und interessante ehrenamtliche Tätgikeit übernehmen wollen. Ab März bietet die Caritas Singen-Hegau einen kostenfreien Qualifizierungskurs an, um Menschen für die Übernahme einer ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuung zu schulen.

Hier gibt es nähere Informationen zum Qualifzierungskurs>         Hier geht es zum Artikel im Südkurier>

04.02.2019 Bruni Teubner, ehemalige Mitarbeiterin im Haus Christophorus, berichtet über ihre spannende Arbeit: "Das ist nicht nur ein Arbeitsplatz"

Bruni Teubner hat über 30 Jahre im Caritsverband Singen-Hegau mit Menschen mit Behinderung zusammengerarbeitet. Sie berichtet über die Besonderheiten ihres Berufes. Hier geht es zum Südkurier-Artikel>

03.02.2019 Vereint gegen Wohungsnot

"Jeder Mensch braucht ein Zuhause" -das Thema der Caritaskampagne vom vergangenen Jahr ist immer noch sehr aktuell. Zusammen mit der Stadt Singen, dem Verein InSi und der Wohnungslosenhilfe im Landkreis Konstanz, erörterte die Caritas Singen-Hegau die Wohnraumproblematik in Singen und Umgebung.  Für Menschen am Rande der Gesellschaft ist es besonders schwierig, passenden und bezahlbaren Wohnraum zu bekommen. Gerade deshalb ist es wichtig, dass sich die Gremien regelmäßig austauschen und nach Lösungen suchen. Hier geht es zum Südkurier-Artikel>        Hier geht es zum Wochenblatt-Artikel>

25.01.2019 Sozial braucht digital – die neue Caritas-Kampagne 2019

Das Internet und die Vielzahl digitaler Geräte haben längst die Welt verändert. Die Auswirkungen zeigen sich in allen Lebensbereichen:  Schule, Ausbildung, Beruf, im Konsumverhalten und in der Kommunikation. Doch noch immer liegt das Augenmerk fast ausschließlich auf der Digitalisierung der Wirtschaft und der Wissenschaft.  Das Jahresthema 2019 lädt dazu ein, sich mit den Auswirkungen des digitalen Wandels in der soziale Arbeit auseinanderzusetzen. Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes betont, dass aber gerade „soziale Arbeit digitale Zugänge braucht, um nah bei den Menschen zu sein.“ Digitale Teilhabe ist zu einer Voraussetzung für soziale Teilhabe geworden. Mit der Kampagne will die Caritas die Debatte befördern und zeigen, wie vielfältig schon heute digitale Tools genutzt werden und was es noch für Möglichkeiten innerhalb unserer sozialen Dienstleistung geben kann. Beispielsweise können Tablets den Verwaltungsaufwand in der Pflege erleichtern und Apps die Selbstbestimmung von Menschen mit Handicap unterstützen. Die Digitalisierung kann unser Zusammenleben positiv verändern. Dieses birgt aber auch Risiken – auch darüber wollen wir über das Jahresthema in die Diskussion kommen. Sozial braucht digital, die digitale Entwicklung braucht aber immer auch die soziale Komponente. In diesem Spannungsfeld möchte die Kampagne 2019 anregen, aufmerksam machen, Diskussion zulassen und Lösungen aufzeigen. Die Kampagne sozial braucht digital ist Teil der 3jährigen Caritas-Initiative zum gesellschaftlichen Zusammenhalt (2018-2020).

Weitere Infos unter: www.sozialbrauchtdigital.de oder unter #sozialbrauchtdigital

23.01.2019 Gottesdienstreihe „Moment mal…“ startet im Februar

Am Sonntag, 10. Februar 2019 startet um 19.00 Uhr die Gottesdienstreihe „Moment mal…“ in der St. Peter und Paul-Kirche in Singen. Dabei handelt es sich um einen ökumenischen Abendimpuls, der geprägt sein soll vom gemeinsamen Singen und dem Hören von meditativen Texten. Auch eine Zeit der Stille ist fester Bestandteil dieser Gottesdienste, ebenso die Möglichkeit zu Austausch und Begegnung nach dem Gottesdienst unter der Kirchenempore. Einmal im Monat sind dann ab Februar Christen aller Konfessionen am Sonntag Abend zu diesem Impulsgottesdienst eingeladen. Initiiert wird die Gottesdienstreihe von verschiedenen kirchlichen Organisationen, unter anderem der Caritas Singen-Hegau.

Hier geht's zum Südkurier-Artikel, 28.01.2019>    Hier erhalten Sie weitere Informationen>

23.01.2019 Gewinn des Umweltpreises der Erzdiözese Freiburg an Förder- und Betreuungsbereich (FuB) St. Klara, Caritas Singen-Hegau

Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung des Umweltpreises in Freiburg: der Caritasverband Síngen-Hegau freut sich sehr, dass die FuB St. Klara mit der Herstellung der Grußkarten aus recyceltem Altpapier überraschend den Umweltpreis der Erzdiözese Freiburg gewonnen hat. Den Preis und das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro überreichte Erzbischof Stefan Burger an Wolfgang Heintschel (Geschäftsführer Caritas Singen-Hegau) Anika Maier (Leitung Förder- und Betreuungsbereich) und Petra Brixner (FuB St. Klara) in Freiburg. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team der FuB St. Klara und den betreuten Klienten für diesen tollen Preis.

Hier geht es zum Wochenblatt-Artikel>   Hier geht es zum Südkurier-Artikel>

20.01.2019 Come together - dance together – Stimmungsvolle Party im TOP10

Bei der Neuauflage von come together dance together am Sonntag, den 20.1.2019 im TOP10, feierten über 1000 Menschen mit und ohne Behinderung eine fröhliche Party. Das inklusive Organisations-Team, unter der Leitung von Martina Kaiser, stellte ein abwechslungsreiches Showprogramm zusammen. Unsere Sergeant Pirmin‘s Lonely Heart Club Band heizte den vielen Gästen im TOP10  gut ein. Die beiden Tanzgruppen Happy Kidzz und Groove animierten zum Mittanzen. Nach dem Showkochen mit den Starköchen Dirk Hoberg und Jochen Fecht, setzte Chris Metzger einen fulminanten Schlusspunkt: er rockte die Bühne mit seinen Fans– sicher ein unvergesslicher Moment für viele begeisterte Besucher. Ein herzliches Dankeschön gilt auch unserem Partner TOP 10 für ihr soziales Engegement. So spendet das TOP10 den Erlös aus der Tombola, den Speisen und Getränken sowie den Entgelten ihrer Mitarbeiter, die an diesem Nachmittag ehrenamlich gearbeitet haben,  der Caritas Singen-Hegau.

18.01.2019 Südstadttreff unter Beteiligung der Caritas Singen-Hegau eröffnet

Kinder in der Südstadt haben einen neuen Treffpunkt. Die Räumlichkeiten bieten den Kindern in der Südstadt ab sofort die Möglichkeit sich zu treffen, zu basteln, sich auszutauschen. Das Motto des neuen Südstadttreffs lautet: "Kultur in Singen". Zusätzlich zu den Bildungs- und Kulturangeboten für Kinder findet Dienstagsnachmittags in der Zeit von 14:00-16:00 Uhr Integrationsberatung des Caritasverbands Singen-Hegau für Erwachsene an. Dieses Bertungangebot unterstreicht die vielfältige Nutzung der neuen Räumlichkeiten.
Hier geht's zum Artikel >

17.01.2019 Unser Team bei der Vesperkirche 2019

Mit 21 Kolleginnen und Kollegen war die Caritas Singen-Hegau im Einsatz bei der Singener Vesperkirche. Zum 4. Mal verwandelte sich die Lutherkirche zum „Gasthaus am Weg“. Es hat sichtlich Spaß gemacht: ob hinter der Kuchentheke, bei der Essensausgabe, der Geschirrannahme und dem Bedienen der Gäste. Bei den vielen Begegnungen und Gesprächen spürten wir alle die besondere Atmosphäre und das gute Miteinander in der Vesperkirche.